Presse

20 Beiträge

Bericht des Mannheimer Morgen über unseren Kameraden Marcus Tresch

Unser Kamerad Marcus Tresch ist neben seiner hauptamtlichen Tätigkeit bei der Mannheimer Berufsfeuerwehr auch noch privat in der freiwilligen Feuerwehr der Abteilung Wallstadt aktiv. Der Mannheimer Morgen gibt in seinem Bericht einen kleinen Einblick in seine hauptamtliche Tätigkeit: Sinnvolles Warten Kurz vor 12 Uhr kommt er gerade zurück. Ein Brandmelder in einem Hotel […]

Schließt die Schranke richtig?

Stadtbahnlinie 4: Nach dem jüngsten Unfall an der Alemannenstraße diskutieren Anwohner über die Sicherheit des Bahnübergangs Schließt die Schranke richtig? Von unserem Redaktionsmitglied Thorsten Langscheid Gestern Nachmittag funktionierten Schranke und Lichtsignal in Wallstadt-Ost korrekt. ©  lang Was ist mit der Schranke am Bahnübergang in der Alemannen- bzw. Gotenstraße in Wallstadt […]

Rätsel nach Brand in Hochhaus

Vogelstang: Flammen schlagen aus den Fenstern Rätsel nach Brand im Hochhaus Erst dramatische Minuten, dann Rätselraten nach einem Hochhausbrand auf der Vogelstang. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt nicht nur, was den Brand in der beim Ausbruch des Feuers unbewohnten Zwei-Zimmer-Wohnung ausgelöst hat, sie konnten bisher auch die dort gemeldete Bewohnerin nicht […]

Viel Ärger um ausgebrannten Bungalow

VOGELSTANG: Feuerwehreinsatz in unbewohntem Haus, in dem zeitweise Obdachlose hausten und Jugendliche feierten / Hoher Sachschaden Viel Ärger um ausgebrannten Bungalow   Von unserem Redaktionsmitglied Peter W. Ragge Ein unbewohnter Bungalow auf der Vogelstang ist gestern Morgen komplett ausgebrannt. Verletzt wurde niemand. Doch dass wirklich keiner in den Flammen umkam, war […]

Ein Fahrzeug als Dankeschön

WALLSTADT: „Florian 22/19“ bei Tag der offenen Tür an Freiwillige Feuerwehr übergeben

Ein Fahrzeug als Dankeschön

 

Von unserem Redaktionsmitglied Peter W. Ragge

Kommandant Heiko Sohn (links), Erster Bürgermeister Specht (r.) und eine Wagenladung voller Kommunalpolitiker: Abgeordnete und Stadträte im und an dem neuen Fahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Wallstadt, das offiziell übergeben wurde.© Prosswitz

Ehrenamtliche wollen mehr Einsätze

WALLSTADT: Unmut bei der Freiwilligen Feuerwehr / Neue Pläne für Anbau an das Gerätehaus vorgelegt

Ehrenamtliche wollen mehr Einsätze

Von unserem Redaktionsmitglied Peter W. Ragge

Unmut bei der Freiwilligen Feuerwehr Wallstadt: Zwar hatten sie gerade am Vorabend in ihrem Vorort ein Feuer gelöscht, waren sogar schneller an der Brandstelle als die Berufsfeuerwehr – generell würden sie aber zu wenig zu Einsätzen gerufen, kritisierten die Ehrenamtlichen bei der Jahreshauptversammlung. Zudem forderten sie erneut, das Gerätehaus zu erweitern, und legten dafür konkrete neue Pläne vor.

„Fünf Alarme im vergangenen Jahr, davon drei nur zur Wachbesetzung, das ist zu wenig, da kommt Frustration auf“, beklagte der stellvertretende Kommandant Enrico Starck in seinem auch für Kommandant Heiko Sohn vorgetragenen Jahresbericht.

Vor zwei Jahren sei man noch 14, dann neunmal angepiepst worden. „Es ist ja schön, wenn die Einsätze generell zurückgehen und niemand zu Schaden kommt, aber es ist der Motivation wenig förderlich, wenn wir helfen könnten und nicht einbezogen werden. Das ist sehr demotivierend“, kritisierte er die Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr. Die treffen autonom die Entscheidung, ob und wann die hauptamtlichen Einsatzkräfte Unterstützung der Ehrenamtlichen brauchen.