13.07.15 Übung - Dachstuhlbrand Rathaus

Hauptkategorie: ROOT Kategorie: Startseite Erstellt: Sonntag, 26. Juli 2015 Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 26. Juli 2015 Veröffentlicht: Sonntag, 26. Juli 2015 Geschrieben von Markus Martin

13.07.15 Übung – Dachstuhlbrand Rathaus

Am Montagabend übte die Freiwillige Feuerwehr Wallstadt im ortsansässige Rathaus.  
Mit einem Führungsfahrzeug (MZF) und zwei weiteren Löschfahrzeugen (LF10 + LF20KatS) wurden Rettungs- und Löschmaßnahmen im Löschzug geübt.  
Mit einer Nebelmaschine sollte das Treppenhaus vernebelt werden, so dass die Mitarbeiter der Bürgerdienste und der Bürgerdienstleiter Herr Kassner über tragbare Leitern durch ein Fenster sowie über das Treppenhaus mit Hilfe von Flammschutzhauben gerettet werden sollten. Jedoch stellte sich in der Vorbereitung heraus, dass die Entrauchungsanlage des Rathauses seit dem Umbau so effektiv ist, dass der produzierte Nebel der Profi-Nebelmaschine für die Simulation des Brandrauches keine Chance hatte, sich im Gebäude zu halten da er sofort ins Freie abzog.

Die Mitarbeiter des Bürgerdienstes und ihr Leiter Herr Kassner wurden gleich nach Beginn der Übung über eine tragbare Steckleiter aus dem Fenster des Trausaales im 1. OG gerettet.  
Nachdem die Menschenrettung abgeschlossen war, gingen die Löschtrupps mit schwerem Atemschutz in das Dachgeschoß zu dem simulierter Brandherd vor. In der Zwischenzeit baute die verbliebene Mannschaft vor dem Gebäude eine 3-teilige Schiebleiter auf, damit für die Atemschutztrupps im Dachgeschoss ein zweiter Rettungsweg sichergestellt werden konnte. Anspruchsvoll war das stellen der Schiebleiter, da am Boden und am Gebäude zahlreiche Poller und herausragende Stangen das stellen der Leiter erschwerten. Im Dachgeschoss mit seinen vielen Dachbalken wurde schließlich noch ein Atemschutznotfall geübt, bei dem ein Kamerad unter Atemschutz gerettet werden musste. Bei einer solchen Notfallsituation sind dann alle Kräfte gefordert. Zu fünft gelang es den verletzten Kameraden zügig aus dem Dachgeschoss zu retten und dem simulierten Rettungsdienst zu übergeben.

Wir danken dem Bürgerdienstleiter Herr Kassner und seinen Mitarbeitern für die Möglichkeit und Mitwirkung bei der Übung im Wallstadter Rathaus.

Zugriffe: 2630